>> gesellschaftskritisch, messerscharf analysiert und hoch aktuell – in diesem Format fühlt Sarah Kessler nonchalant